Jedes Kind kennt den Osterhasen – doch wer hat schon seinen Verwandten, den Feldhasen gesehen?

21. März 2018

Dem Osterhasen begegnet man in der Osterzeit auf Schritt und Tritt. Doch wann haben Sie das letzte Mal einen Feldhasen beobachtet? Feldhasen-Begegnungen sind selten. Der Feldhase ist in der Schweiz gefährdet und seine Bestandeszahlen sind gebietsweise rückläufig.

 

Im Rahmen der „Aktion Feldhase“ wird die Bevölkerung in der Schweiz und Liechtenstein aufgerufen, Feldhasen-Beobachtungen auf der Meldeplattform säugetieratlas.wildenachbarn.ch zu melden. Die Meldungen fliessen in den neuen Säugetieratlas der Schweiz und Liechtensteins ein, welcher zurzeit von der Schweizerischen Gesellschaft für Wildtierbiologie SGW erarbeitet wird.

 

Haben Sie während der Ostereiersuche etwas davon hoppeln sehen? Oder auf dem Osterspaziergang einen Feldhasen entdeckt? Haben Sie nebst dem „Schoggihasen“ einen richtigen Feldhasen gesichtet? Melden Sie Ihre Beobachtungen auf der Meldeplattform saeugetieratlas.wildenachbarn.ch. Damit helfen Sie mit, eine landesweite, aktuelle Verbreitungskarte für den neuen Säugetieratlas zu erstellen.

 

Doch der Feldhase ist auch zu Ostern nicht alleine unterwegs. Die zwei nächsten Verwandten des Feldhasen in der Schweiz sind der Schneehase, welcher meist oberhalb der Waldgrenze zu beobachten ist, und das Wildkaninchen, welches nur in vereinzelten, isolierten Populationen in der Schweiz vorkommt.

 

Osterhase oder Osterkaninchen?

Bei uns ist der Osterhase eindeutig ein Verwandter der Feldhasen. Anders in der Westschweiz: Dort ist der Osterhase ein Osterkaninchen (lapin de Pâques). Auf Abbildungen sehen die Osterhasen jedoch in der Deutsch- wie in der Westschweiz gleich aus.

Medienmitteilung zum Herunterladen unten an der Seite.

 

Für Auskünfte:

Adrian Dietrich, Geschäftsstelle Wilde Nachbarn, c/o SWILD, Zürich, Tel. 079 835 87 50, adrian.dietrich@swild.ch

Anouk Taucher, Geschäftsstelle Wilde Nachbarn, c/o SWILD, Zürich, Tel. 044 450 68 09, anouk.taucher@swild.ch

 

Schweiz. Gesellschaft für Wildtierbiologie SGW
www.naturwissenschaften.ch/organisations/sgw-ssbf

Beobachtungsmeldeplattform: www.säugetieratlas.wildenachbarn.ch

Verein StadtNatur, c/o SWILD, Wuhrstrasse 12, 8003 Zürich
info@wildenachbarn.ch
facebook.ch/wildenachbarn

Folgende Bilder stehen für den Gebrauch im Zusammenhang mit der Medienmitteilung bei korrekter Zitierung der Bildautoren kostenfrei zur Verfügung (durch einen Klick aufs Bild). 

© Sonja Portenier / wildenachbarn.ch

 

Abb. 1: Feldhase

© Sonja Portenier / wildenachbarn.ch

 

Abb. 2: Feldhase.

© Sonja Portenier / wildenachbarn.ch

 

Abb.3: Feldhase.

© Anouk Taucher / wildenachbarn.ch

 

Abb.4: "Schoggihase".

 

Newsletter

Möchten Sie über spannende Beobachtungen, Aktionen und Fortschritte informiert werden?

Abonnieren Sie den Newsletter:

Service
Betreut von SWILD
Wilde Nachbarn
Träger und Partner